Mit (sexualisiertem) Kindesmissbrauch und Gewalt im Sport geht nicht nur die juristische Aufklärung einher, sondern auch ein gesamtgesellschaftlicher Auftrag und entsprechende Verantwortung.

100% SPORT bietet im Auftrag des Sportministeriums Unterstützungsleistungen für Sportorganisationen, um präventive Maßnahmen gegen Übergriffe im Sport zu setzen. Nach dem aktuellen Stand der Forschung und den Erfahrungen aus der Arbeit mit Betroffenen geht hervor, dass Kinder im Sportverein und in Sportschulen zu einer besonders vulnerablen Gruppe gehören und besondere Schutzmaßnahmen vor diesem Hintergrund zu treffen sind.

Ein wesentlicher Baustein der Prävention ist das vorhandene Wissen und Bewusstsein aller im Sport handelnden Personen. Es macht Mut und schafft Handlungskompetenz, um Missbrauch und Verdachtsfällen zu begegnen. Das Angebot einer Qualifizierung bzw. eines Wissenserwerbs mittels E-Learning Tools soll dazu beitragen, auch jene Personen und Organisationen zu erreichen, die sich auf lokaler Ebene ehrenamtlich engagieren.

Es soll damit unterstrichen werden, dass Kinderschutz und Prävention alle Akteur*innen im Sport betrifft und jede*r in der jeweiligen Funktion einen wesentlichen Beitrag für Respekt und Sicherheit im Sport leisten kann.

Zielgruppen

Folgende Personen wollen wir mit dem Projekt erreichen: E-Learning Kurs

  • Entscheidungsträger*innen im Sport
  • Funktionär*innen
  • Hauptamtliche Akteur*innen
  • Ehrenamtliche Akteur*innen
  • Trainer*innen, Coaches, Betreuer*innen, Übungsleiter*innen
  • Schiedsrichter*innen, Wettkampfleiter*innen, Turnierorganisator*innen
  • Erziehungsberechtigte
  • Athlet*innen

– jeweils aller Altersgruppen und aller Geschlechter

Für weitere Informationen und zum Kursstart klicken Sie bitte hier:



Hier geht’s zum E-Learning